Fahrtechnik

Dieser Ski befreit von alten Einschränkungen. Er läßt dich das Gelände neu entdecken. Auf einmal kannst auch dort fahren, wo du dich bis jetzt nicht getraut hast. Dein alter Schuh drückt nicht mehr, weil du nur sehr kurze Ski drehen mußt.

Auf der Piste kannst du sehr schnell drehen und präzise steuern, wie beim Eislaufen, Biken oder Autofahren. Ja, leicht drehen, schnell reagieren, überall durchkommen, Buckelpisten geniessen! Brauchst du dann überhaupt noch superbreite, präparierte Pisten?


Ein neuer Fahrstil für einen neuen Ski

Dieser Ski befreit von alten Einschränkungen. Er läßt dich das Gelände neu entdecken. Auf einmal kannst auch dort fahren, wo du dich bis jetzt nicht getraut hast. Dein alter Schuh drückt nicht mehr, weil du nur sehr kurze Ski drehen mußt.

Auf der Piste kannst du sehr schnell drehen und präzise steuern, wie beim Eislaufen, Biken oder Autofahren. Ja, leicht drehen, schnell reagieren, überall durchkommen, Buckelpisten geniessen! Brauchst du dann überhaupt noch superbreite, präparierte Pisten?

Fahren im steilen Gelände

Mit RaxSki musst du nicht bei jedem Schwung im Gelände springen. Das gilt für Eis genauso wie für nassen Schnee. Aus der Schrägfahrt heraus lehnst du dich einfach unbekümmert nach hinten (wie bei einem Jet-Schwung), die Skispitzen kommen hoch und du fährst kurz nur auf den Heckfinnen (nein, du fällst dabei nicht auf den Rücken, dafür sorgt die Form der Finnen.) Dann läßt du die Skispitzen in die Gegenrichtung fallen, sodass die Skikanten und Seitenfinnen greifen – fertig ist der Schwung!

Im Vergleich zum „Jump Turn“ verlierst du mit RaxSki nie den Bodenkontakt und kannst während des Schwungs auf neue Hindernisse reagieren. So kannst du jederzeit eingreifen und ggf. den Schwung in der Mitte abbrechen oder seinen Radius plötzlich verkürzen. Einen wichtigen Nebeneffekt hat der Verzicht auf das heftige Hüpfen allemal: du löst keine Lawinen mehr durch die Landung nach dem Sprung aus.

Fahren im steilen Wald

Entdecke den Wald als geniales Tiefschneegebiet. Die Heckfinnen aus Metall greifen tiefer als Stahlkanten in den Schneeboden und sorgen für Bodenhaftung, die bei heutigen Skis und Snowboards unbekannt ist. Beim Fahren über schneebedeckte Steine und Äste wird das Skiheck schnell nach oben gestossen, die Skischaufel wird auf den Boden gedrückt und du kippst nicht nach vorne, die Fahrt geht weiter.

Anders als mit normalen Ski kannst du mit RaxSki im Wald mühelos fahren. Selbst nach der Umfahrung des hundersten Baumes bist du kein einziges mal gesprungen und danach in einem Schneehaufen gelandet. Somit hast du auch an schwierigsten Stellen immer die volle Kontrolle.

technique3
powder

Pisten mit weichen Buckeln und Eisplatten

Die best präparierten Pisten verwandeln sich an sonnigen Tagen zur Mutprobe für jeden Carving-Ski. Der Carve-Schwung auf weichen Buckeln kann deine Seitenbänder zerreißen! Mit RaxSki musst du nur die Skispitzen leicht anheben und durch diese Schneewüste düsen. Je schlechter der Pistenzustand, um so mehr wirst du deine RaxSki lieben!

Surfen auf Pulver und Matsch

Adrenalin als Ziel haben wir zwei breite RaxSki-Modelle entwickelt. Die stromlinienförmigen Finnen wirken im Pulver wie Heckfinnen eines Surfboards auf Wellen. Das „Surfen“ über verschneite Hänge ist Realität geworden.


Du möchtest wissen, welches Modell für deinen Fahrstil am Besten geignet ist?