2017: Ski mit einem Leitwerk fürs Carving

HighTech Carving

Nach 25 Jahren „Carving“ auf den Skipisten wollen wir hier etwas Neues vorstellen.

Ja, wir haben die lange Carving-Kante auf ein Zehntel verkürzt und auf beiden Seiten der Schuh-Ferse platziert. Und diese kurze gebogene Schneide noch in der Mitte unterbrochen. Der Vorderteil unserer „Carving Kante“ schneidet eine Rille in die Piste, der deutlich gebogene Hinterteil der Kante fährt durch diese „Schiene“ und führt den Ski in die Kurve.
die neueste Erfindung RaxSki PHOENIX

Warum das Ganze?
Der heute typische Ski mit der langen „Carving Kante“ verhält sich wie ein Zug, der sich die Schiene für bevorstehende Kurve selbst baut. Wobei seine „Vorderräder“ in einer noch seichten Rille laufen und aus dieser jederzeit ausbrechen können.

So durchbricht die lange „Carving Kante“ mitten im Schwung ihre Rille und lässt den Ski seitlich abrutschen wie den klassischen Ski beim Parallel-Schwung. Denn das Gewicht des Skifahrers verteilt sich auf die ganze Ski-Länge, trotz aller Versuche der Ski-Erzeuger, die Skispitzen durch Versteifung stärker zu belasten.

Der neue Ski zeichnet eine saubere Spur auf der Piste – ohne seitliche Ausrutscher. Der Schwung beginnt – wie bei jedem heutigen Ski – mit leichter Neigung in die Kurve, damit wird der Ski auf die Kante gestellt. Doch im weiterem Schwungverlauf unterscheidet sich der Neue von allen heutigen Skiern: kein Wegrutschen, die Kurve wird wirklich „auf der Kante“ gefahren.
Und – der Fahrer kann den Kurven-Radius mitten im Schwung ändern und trotzdem eine saubere Spur hinterlassen.

Wie ist das möglich? Das Gewicht des Fahrers und die Zentrifugal-Kraft wirkt direkt auf die 5cm lange vordere Schneide unter der Schuh-Ferse. So kann eine feste Rille („Schiene“) entstehen, in welcher sich die eigentliche „Carving Kante“ bewegt und den Ski dreht. Mit dem ganzen Ski ändert natürlich auch die vordere Schneide ihre Ausrichtung u.s.w.

Der neue RaxSki wird wie jeder heutige Ski gefahren,
aber er hält die Spur in der Kurve – ohne Ausrutscher.

HighTech Carving
ist die neueste Idee einer Gruppe von Ski-Entwicklern und -Erfindern.
Erste Prototypen und Testfahrten März 2017, Patentanmeldung Juni 2017, going public Oktober 2017. Diese Erfindung sollte das Herzstück einer neuen Firma werden, die Lieferung der Komponenten (Ski-Basen, -Bindungen und Metal-Teile) ist bereits gesichert.

Diese loose internationale Gruppierung existiert seit 10 Jahren unter dem Namen „Rax Ski“ oder auch „Ski mit Heckfinnen“. Sie präsentiert ihre Ergebnisse auf allen wichtigen Internet-Foren, veranstaltet Vorführungen (USA, Frankreich, Arlberg bis Semmering) und verkauft ihre Erfindungen über Internet.